Kraftwerk-Musiker vertont Stummfilm-Klassiker

Robert Fröwein , 07.02.2024

Der Filmklassiker „Das Cabinet des Doktor Caligari“ spiegelte zur Zeit seiner Entstehung in den 1920er Jahren den düsteren Geist der Nachkriegszeit wider – und blickte doch gleichzeitig in die Zukunft, schreibt Robert Fröwein in der Kronen Zeitung. Passend dazu wurde der Film nun von Karl Bartos neu vertont. Der Musiker, DJ, Produzent und ehemaliges Kraftwerk-Mitglied lehrte von 2004 bis 2009 im Rahmen einer Gastprofessur am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin Auditive Mediengestaltung im Studiengang Sound Studies and Sonic Arts. Bartos‘ Vertonung verleiht dem Film nicht nur einen neuen Soundtrack, sondern auch eine aufgearbeitete Geräuschkulisse.

Kronen Zeitung, 7. Februar 2024


Lagerfeuer und Kühlmittel

brand eins, 30.01.2024

Wie informieren wir uns über die Welt? Und wie rüsten wir informationell auf und emotional ab?
Fragen an Prof. Stephan A. Jansen aus dem Masterstudiengang Leadership in digitaler Innovation in der aktuellen brand eins.

brand eins, Februar 2024


Verbunden im Klang

Deutschlandfunk, 23.01.2024

Wie kann Musik Menschen mit Demenz dabei helfen, ihre Lebensqualität und ihr Erinnerungsvermögen zu verbessern? Darüber spricht die Musikjournalistin Julia Kaiser in der Sendung „Verbunden im Klang“ vom 23. Januar im Deutschlandfunk. Im Rahmen der Sendung liefern auch Dorothea Muthesius, Stellvertretende Studiengangsleiterin im Masterstudiengang Musiktherapie und Eckard Altenmüller, Dozent im Zertifikatskurs Musikphysiologie im künstlerischen Alltag Einblicke in ihre Arbeit.

Deutschlandfunk, 23.Januar 2024


Musik machen mit der KI

vnp, 23.11.2023

Sebastian Trump, Alumnus des Masterstudiengangs "Sound Studies and Sonic Arts" am Berlin Career College, erkundet in seinen musikalischen Arbeiten die Schnittstelle von Mensch und künstlicher Intelligenz. So musiziert er etwa zusammen mit KI-gesteuerten Instrumenten oder kreiert Klangkunst, die Menschliche Bewegung in Klänge transformiert. Nun wurde Trump vom Forum „Kultur in der Europäischen Metropolregion Nürnberg“ als herausragender Künstler der Metropolregion ausgezeichnet.

Altmühl-Bote, 11. November 2023


Alles so still hier: Warum Führung jetzt zur Selbstführung werden muss.

brand eins, 27.10.2023

Von "Quiet Quitting" zu "Quiet Thriving": Stephan A. Jansen, Gastprofessor im Masterstudiengang „Leadership in digitaler Innovation“ am Berlin Career College, erklärt im Interview mit brand eins den neuen Trend in der Arbeitswelt und wie er überkommen werden kann. Quiet Quitting beschreibt das Arbeiten ohne Mehraufwand, Überstunden oder inszenierte Extraleistungen von Seiten der Arbeitnehmner*innen – ohne jedoch zu kündigen. Um von dieser Einstellung zurück zur Arbeitsfreude zu gelangen, betont Jansen, seien ein ermutigender Führungsstil sowie Wohlbefinden im Team entscheidend.

brand eins, 27.Oktober 2023


Sie stehen zwischen Mensch und Maschine

Josephine Kuban, Alice Ahlers, Lara Hankeln, Malte Neumann, Tilmann Warnecke, Martin Ballaschk, 13.10.2023

Neue Technologien verbessern unser Leben, fordern unsere Gewohnheiten aber auch immer wieder heraus. Ganz aktuell zeigt sich dieses Dilemma im Forschungsbereich Künstliche Intelligenz. Wird Künstliche Intelligenz uns Arbeit abnehmen oder wegnehmen? Das ist eine der Fragen, der sich  Forschende in Folge fünf der Tagesspiegel-Serie widmen: sie erforschen Zukunftstechnologien. Der Wirtschaftsingenieur und Leiter des Masterstdiengangs „Leadership in digitaler Innovation“ am Berlin Career College Prof. Dr. Sascha Friesike plädiert dafür, digitale Technologien sinnvoll einzuschätzen und entsprechend einzuhegen.

Der Tagesspiegel, 13. Oktober 2023

 


The Future of Aging: Transatlantic Perspectives

DWIH, 13.06.2023

Ende Mai veranstaltete das German Center for Research and Innovation (DWIH) in San Francisco gemeinsam mit CITRIS und dem Banatao Institute eine Podiumsdiskussion zum Thema "The Future of Aging: Transatlantic Perspectives on Digital Health Tech". Zu den geladenen Speakern zählte Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Geschäftsführender Direktor am Zentralinstitut für Weiterbildung der UdK Berlin und Wissenschaftlicher Direktor des DUCAH – Digital Urban Center for Aging and Health. Die Veranstaltung bildet den Ausgangspunkt für die zukünftige transatlantische Zusammenarbeit zwischen DUCAH und CITRIS Health. 

DWIH, Juni 2023


Fasziniert vom Tod: Warum diese Bestatterin ein Death-Tech-Startup gegründet hat

Fiona Mathewson, 01.06.2023

Lilli Berger ist vieles: Gründerin, Bestatterin – und auch Dokumentarfilmerin. Ihren Master absolvierte sie an der Universität der Künste in Berlin, wo sie über das Career and Transfer Service Center auf die Idee kam, zu gründen. Nun gibt die Ex-Bestatterin Hinterbliebenen einen digitalen Ort zum Trauern.

Gründerszene, 31. Mai 2023


Alumnus Christoph Zeiher wird neuer Nachrichtenchef der dpa

dpa, 11.05.2023

Christoph Zeiher, Absolvent des Masterstudiengangs Kulturjournalismus am UdK Berlin Career College, komplettiert ab dem 1. Juli das Nachrichtenchef-Team der Deutschen Presseagentur (dpa). Zeiher arbeitete unter anderem für ZEIT Online und das Centre for Investigative Journalism, bevor er 2017 zur dpa wechselte. Hier machte er sich als versierter Koordinator von Breaking News einen Namen.

dpa, Mai 2023


Konkret subtile Textur

Stephanie Grimm, 26.04.2023

Joseph Kamaru alias KMRU, Ambientmusiker aus Nairobi, studiert im Masterstudiengang Sound Studies and Sonic Arts am UdK Berlin Career College. Gerade ist sein neues Album "glim" erschienen. Die taz empfiehlt, sich KMRUs ebenso experimentelle wie detailreiche Soundtexturen einmal genauer anzuhören.

taz die tageszeitung, April 2023


Kontakt

Kathrin Rusch
Berlin Career College
Pressearbeit

Telefon: 030 - 3185 2835
Email: kathrin.rusch[at]intra.udk-berlin.de

Sabine Beta
Berlin Career College
PR und Marketing

Telefon: 030 - 3185 2948
Email: sabine.beta[at]intra.udk-berlin.de