Fragen an Stephan A. Jansen: Über Zuversicht

brand eins, 23.12.2021

Im Wirtschaftsmagazin brand eins beantwortet Stephan A. Jansen, Gastprofessor im Masterstudiengang Leadership in digitaler Innovation am Berlin Career College, Fragen zum Thema Zuversicht. Warum Größenwahn, Hybris und Narzissmus die Klassiker der Management-Kritik sind – und bleiben. 

brand eins: Über Zuversicht


Konzertmoderation leicht gemacht

Arne Sonntag, 22.11.2021

Moderierte Konzerte können helfen, das Publikum mehr zu fesseln und an die Auftretenden zu binden. Zwei Expert*nnen berichten im Magazin Chorzeit, wie das geht. Dazu zählt Ragnhild A. Mørch, Leiterin des Zertifikatskurses "Künstlerisches Erzählen - Storytelling in Art and Education", sie bestätigt im Interview: "Man könnte jetzt aus der Perspektive des Komponisten erzählen und im nächsten Moment aus der Perspektive eines Zuhörers oder einer Zuhörerin. Es sind wirklich keine Grenzen gesetzt."

Chorzeit November 2021: Konzertmoderation leicht gemacht


Digitalisierung in Deutschland

ARD alpha, 16.11.2021

Ein milliardenschwerer Digitalpakt, zahlreiche Digitalgipfel, viele Leuchtturm-Projekte. Warum droht Deutschland bei der Digitalisierung trotzdem den Anschluss zu verlieren? Bei ARD alpha-demokratie zu Gast war Prof. Dr. Sascha Friesike, Leiter des Masterstudiengangs Leadership in Digitaler Innovation und Direktor des Weizenbaum-Institiuts für die vernetzte Gesellschaft und sprach mit Mirjam Kottmann darüber, was wir von führenden Nationen lernen können.

alpha-demokratie | Politik & Gesellschaft: Digitalisierung in Deutschland


KMRU: "Spaces" - Kurzdoku über Student des Masters "Sound Studies and Sonic Arts"

Ableton, 16.11.2021

Was beeinflusst unsere Art, Musik zu machen, am meisten: Wie wir aufgewachsen sind? Wie wir uns von dort aus entwickelt haben? Oder zählt für uns als Musiker*innen allein, wo wir heute stehen? Mit dieser und ähnlichen Fragen befasst sich der Film von Ableton über den Musiker KMRU. Er ist Student im Masterprogramm Sound Studies and Sonic Arts und wurde in einer neuen Kurzdokumentation vorgestellt. Darin hören Sie KMRUs kostenlose Feldaufnahmen aus Kenia, Uganda, Kanada, Deutschland und Frankreich.

ableton.com, KMRU:Spaces

 


DatenTag 2021 – Ist die Einwilligung im Netz bald überflüssig?

Datenschutz Notizen, 11.11.2021

Die Stiftung Datenschutz fokussierte sich mit dem letzten DatenTag komplett auf das zum 1.12.2021 geltende neue TTDSG (Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz), das sich auch erheblich auf das Webtracking bzw. das Setzen von Cookies auf Endgeräten auswirken kann. Prof. Dr. Max von Grafenstein, LL.M. vom Berlin Career College der Universität der Künste in Berlin skizzierte exemplarisch die „User Experience“ anhand einen ähnlichen „Einwilligungsagenten“, der beispielsweise die Vorgaben der Nutzerinnen und Nutzer umsetzen und insgesamt erleichtern könnte.

datenschutz-notizen.de


Wie Corona eine neue Generation Studierender hervorbringt

Marie-Charlotte Maas, 02.10.2021

Im Wintersemester soll Normalität auf den Campus zurückkehren. Wird also bald alles wieder wie vor der Pandemie? Wohl kaum, denn Corona hat die Hochschulen verändert. Karin Bjerregaard Schlüter, Digitalexpertin, organisiert aktuell im Studiengang Leadership in digitaler Innovation am Berlin Career College  die Weiterentwicklung der digitalen Lehre. "Corona hat etwas beschleunigt, was schon längst überfällig war", sagt sie. "Im ersten Lockdown war es stressig, denn alle Lehrenden – und auch die Studierenden – mussten sich neu organisieren und erst einmal einarbeiten. Das war zeitraubend. Aber ich habe den Eindruck, dass die meisten Studierenden mittlerweile viele Vorteile in der Onlinelehre sehen."

Spiegel Start 1/2021, Wie Corona eine neue Generation Studierender hervorbringt


Körper und Geist brauchen Bewegung

Stephan A. Jansen, 23.08.2021

Im Wirtschaftsmagazin brand eins beantwortet Stephan A. Jansen, Gastprofessor im Masterstudiengang Leadership in digitaler Innovation am Berlin Career College, Fragen zum Thema Körper-Sinne. Im Gespräch erläutert Jansen unter anderem, warum sich Menschen immer weniger bewegen und bestätigt, dass sich dieser Trend während der Corona-Pandemie verstärkt hat. Besonders die Gruppe der 30- bis 40-jährigen habe sich im Lockdown noch weniger bewegt als zuvor, wie eine von Jansen zitierte Studie herausfand. Der Wissenschaftler liefert jedoch auch Zahlen, die beschreiben, wie viel Bewegung der menschliche Körper wöchentlich etwa benötigt. Außerdem erklärt er, welche positiven Effekte durch Sport hervorgerufen werden.

brandeins.de: Körper-Sinne. Über das Vermessen körperlicher und geistiger Beweglichkeit, August 2021

 


Artist Training Kooperationsprogramm vergibt Stipendien an Künstler*innen im Exil

Enno Isermann, 12.08.2021

Im Rahmen des Stipendiums INTRO nehmen sechs Künstler*innen, die ihre Herkunftsländer verlassen mussten, ihre Arbeit an verschiedenen Hamburger Kultureinrichtungen auf. Für das diesjährige Programm INTRO sind Stipendiat*innen aus der Türkei, Syrien, dem Iran, Libanon und Afghanistan ausgewählt worden, die ihre Künste in ihren Herkunftsländern nicht mehr frei ausüben konnten.

INTRO umfasst ein Begleitprogramm, das die Stipendiat*innen in Fragen zur Künstlersozialkasse und Selbstständigkeit im Kulturbereich fortbildet, in die deutsche Kulturförderlandschaft einführt sowie Dachverbände und Kunstorte vorstellt. Durch die Kooperation mit dem Programm ARTIST TRAINING der Universität der Künste Berlin werden vertiefende Module für Teilnehmende aus den Branchen Musik, Bildende Kunst, Darstellende Kunst und Film angeboten und das Programm um eine bundesweite Perspektive erweitert. Weitere Projektpartnerinnen und -partner sind die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und das Global Board der Landesmusikakademie und Musikland Niedersachen gGmbH.

hamburg.de: Behörde für Kultur und Medien vergibt Stipendien an sechs professionelle Künstlerinnen und Künstler mit Fluchthintergrund, 12. August 2021


Digitalisierung und Musizieren gehen Hand in Hand

Juan Martin Koch, 30.07.2021

Philipp Ahner, Professor für Musikpädagogik an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen, und Matthias Krebs, Leiter der Forschungsstelle Appmusik am Berlin Career College, sprechen im Interview mit der nmz – Neue Musikzeitung über Musikpädagogik und Digitalisierung. Beide beschreiben einen positiven Wandel in Richtung digitaler Medien, die vermehrt in der Musikvermittlung eingesetzt werden.

Dieser Wandel wurde vor allem durch die Pandemie angetrieben und beschleunigt, wie beide bestätigen. Besonders an den Hochschulen bleibt die fortschreitende Digitalisierung ein Thema; viele Studierende fordern etwa die digitale Notenvisualisierung ein. Weder Krebs noch Ahner gehen davon aus, dass die Meisterklassen an den Musikhochschulen zukünftig durch digitale Tutorials abgelöst werden.

nmz.de: Ein dynamischer Prozess, der zu gestalten ist, Juli 2021


Das Gesundheitssystem der Zukunft entwickeln

Michael Häutemann / DUCAH, 22.07.2021

Mehr als 20 führende deutsche Unternehmen haben gemeinsam mit der Bundesregierung das Digital Urban Center for Aging & Health (DUCAH) in Berlin gegründet. Auch Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, geschäftsführender Direktor des Berlin Career Colleges der Universität der Künste Berlin, ist in das Projekt involviert.

Das DUCAH vernetzt Politik, Gesundheits-, Sozial-, Immobilien-, sowie Finanz- und Digitalwirtschaft ganzheitlich miteinander. Dabei reicht die Bandbreite der Gründer vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über die Bundesärztekammer, verschiedene Universitäten, Telekommunikationsunternehmen, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen bis hin zu Banken und Versicherungen. Das DUCAH ist ein Forschungscenter der Stiftung Internet und Gesellschaft in Verbindung mit dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und dem Einstein Center Digitale Zukunft (ECDF).

braunschweiger-zeitung.de: Führende deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen gründen mit der Bundesregierung DUCAH, 22. Juli 2021


Kontakt

Kathrin Rusch
Berlin Career College
Pressearbeit

Telefon: 030 - 3185 2835
Email: kathrin.rusch[at]intra.udk-berlin.de

Sabine Beta
Berlin Career College
PR und Marketing

Telefon: 030 - 3185 2948
Email: sabine.beta[at]intra.udk-berlin.de