Artist Training DIGITAL BASICS

Das Projekt Artist Training DIGITAL BASICS unterstützt in enger Zusammenarbeit mit dem International Office der UdK Berlin Exil-Künstler*innen. Dabei handelt es sich um ein DAAD-finanziertes Qualifizierungsprogramm, welches am Berlin Career College angesiedelt ist. Bis Dezember 2021 werden unterschiedliche Workshops, Beratungen und Exkursionen mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, dem Global Board Niedersachsen und dem Projekt „INTRO“ der Behörde für Kultur und Medien Hamburg angeboten. Mit diesem Projekt können junge Exil-Künstler*innen belastbare und hilfreiche Netzwerke aufbauen.


Interview mit Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer

Im Gespräch erläutert der Leiter des Berlin Career Colleges, Prof. Dr. Thomas Schildhauer, die verschiedenen Bereiche des Zentralinstuts für Weiterbildung und beschreibt die besonderen Angebote für UdK-Alumni. Außerdem sprachen die Mitarbeiterinnen Amélie Berthaud und Anna Ullrich mit Thomas Schildhauer über das Thema Diversität: Wie divers ist das Berlin Career College, sowohl auf Seiten der Studierenden, als auch bei den Mitarbeitenden? Das gesamte Gespräch lesen Sie auch auf unserer Alumni-Seite. Dort finden Sie außerdem eine Übersicht zu den verschiedenen Vergünstigungen und Angeboten für Alumni.

Interview mit Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer im Juli 2020


Neues Leitungstandem Kulturjournalismus

Am 1. April hat Dr. Alexandra Borchardt ihre Arbeit als Gastprofessorin im Masterstudiengang Kulturjournalismus aufgenommen. Der Schwerpunkt ihrer Lehrtätigkeit wird im Bereich Medientheorie und Medienwandel liegen, den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für Medien, Kultur und Journalismus. Mit der Gastprofessur verbunden wird Dr. Alexandra Borchardt gemeinsam mit Carsten Großeholz ab dem Sommersemester 2020 das Leitungstandem des Studiengangs bilden. "Alexandra Borchardt ist eine große Bereicherung für den Studiengang Kulturjournalismus und das UdK Berlin Career College und ich freue mich sehr, dass wir Frau Dr. Borchardt für uns gewinnen konnten“, so Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Geschäftsführender Direktor des Berlin Career College. Auch Honorarprofessorin Bascha Mika begrüßt ihre neue Kollegin: „Mit ihrer langjährigen Expertise im Bereich Digitalisierung der Medien wird sie Themenfelder in der Lehre übernehmen, die für die berufliche Zukunft unserer Studierenden entscheidend sind.“

Weitere Informationen.


Biografisch-dokumentarisches Theater: Regie und Dramaturgie

Im Zertifikatskurs Biografisch-dokumentarisches Theater: Regie und Dramaturgie werden die dramaturgische Entwicklung und die Regie szenischer Formate vermittelt. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der biografisch-dokumentarischen Theaterarbeit, die Elemente wie die eigene Biografie, den persönlichen Blick auf die Welt, Objekte, Musik oder Fotos der Teilnehmenden zum Ausgangspunkt der szenischen Entwicklung macht. Dabei wird der biografische Ansatz immer im Kontext des gesellschaftspolitischen Zusammenhangs untersucht und bearbeitet. Die Weiterbildung vermittelt darüber hinaus einen umfassenden Einblick in die Tendenzen zeitgenössischer Theaterpädagogik und Theaterästhetik.

 

Weitere Informationen


Rundgang

Vom 20. bis 22. Juli öffnet die Universität der Künste Berlin wie in jedem Jahr für drei Tage die Werkstätten, Ateliers, Studios und Probenräume. Das Berlin Career College bietet im Rahmen des Rundgangs persönliche Beratungen zu den Weiterbildungen Kuratieren, Ausstellungsdesign und Kunst | Werk | Nachlass an. Die Beratungen finden im Raum 101 in der Hardenbergstraße 33 statt, gegenüber der Alten Bibliothek. Für weitere Informationen und zur Anmeldung: ziw[at]udk-berlin.de
Auch der Masterstudiengang Musiktherapie und das Artist Training stellen sich anlässlich des Rundgangs vor.


Newsarchiv

Wählen Sie hier das Jahr des Newsarchivs aus.