Kugel, Klicks und Klänge

Das Magazin der Berliner Philharmoniker, Nr. 4, 31.12.2014

Musik-Apps auf Tablets und Smartphones als Zukunftsmusik? Für das aktuelle Apple-Betriebssystem iOS stehen allein 33.000 musikalische Anwendungsprogramme zur Verfügung. Matthias Krebs, Leiter der Forschungsstelle Appmusik – Formen musikalischer Praxis mit Apps am UdK Berlin Career College und Begründer des DigiEnsembles Berlin, dem ersten professionellen App-Orchesters der Welt, zeigt die Möglichkeiten dieses breiten Funktionsspektrums auf.

Das Magazin der Berliner Philharmoniker, Nr.4 (1.3 MB)

Siena Organ Masterclass

Organ – Journal für die Orgel, 18.12.2014

Mit ausgewählten Orgelstudierenden der Universität der Künste die historischen Orgeln in Siena und Umgebung entdecken und studieren – in Kooperation mit der Fakultät Musik der Universität der Künste Berlin bietet das UdK Berlin Career College drei externen Interessierten die Möglichkeit zur Teilnahme an der Siena Organ Masterclass, die vom 7. bis zum 11.April 2015 unter der Leitung des italienischen Organisten und weltweit gefragten Spezialisten für altitalienische Orgelmusik Paolo Crivellaro stattfinden wird.

organ-journal.com

 

 

Achtung, jetzt komm ich! – Kommunikation in der Arbeitswelt

Tagesspiegel, 04.12.2014

Reale Leistung beeinflusst die Karriere nur zu zehn Prozent! Prof. Dr. Dieter Georg Herbst, Leiter des Masterstudienganges Leaderschip in Digitaler Kommunikation am UdK Berlin Career College und Autor des Buches Der Mensch als Marke, erklärt, warum Selbstmarketing viel mehr als nur heiße Luft ist und vor allem Image, Selbstdarstellung und Bekanntheitsgrad die eigene Karriere maßgeblich fördern.

tagesspiegel.de

Wenn das Tablet zum Cello wird

Berliner Morgenpost, 26.11.2014

Matthias Krebs, Leiter des Zertifikatskurses DigiMediaL-musik – Strategisches Marketing im Social Web und der Forschungsstelle Appmusik am UdK Berlin Career College sowie Begründer des DigiEnsemble Berlin, nahm am 22.11.14 den Dieter-Baacke-Preis in der Kategorie „Projekte von und mit Jugendlichen“ entgegen! Mit diesem Preis zeichneten die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und das Bundesfamilienministerium das Projekt App2music aus, in dessen Rahmen Matthias Krebs und Marc Godau seit 2010 Appmusik-AGs an Berliner Schulen anbieten. In diesen Arbeitsgemeinschaften lernen Schüler, mit Smartphones und Tablets zu musizieren und werden so auf eine andere Weise an die Musik herangeführt. 

berlinermorgenpost.de

Preisträgerinnen des Eschenpreises 2014 ausgezeichnet

Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (dmtg), 09.11.2014

Am 15.November 2014 wurde im Rahmen der Fachtagung zum 30jährigen Jubiläum der Musiktherapie an der Universität der Künste der Johannes Th. Eschenpreis der DMtG 2014 verliehen.
Ausgezeichnet wurden Eva-Maria Eidenbenz (Zürich) und Sina Glomb (Magdeburg) für ihre Abschlussarbeiten.

musiktherapie.de

MEHR WISSEN. Die Weiterbildungsangebote der Universitäten sind praxisorientiert und vielfältig

ME, 07.11.2014

„Einmal erworbenes Wissen reicht nicht mehr!“: Mit diesen Worten greift Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Geschäftsführender Direktor des UdK Berlin Career College, eines der zentralen Themen dieser Zeit auf! Immer mehr Menschen finden ihren Weg zurück in die Seminarräume um sich weiterzubilden – es heißt „lebenslanges Lernen“! Und die UdK mit dem Zentralinstitut für Weiterbildung sowie auch die anderen Berliner Universitäten ziehen bei diesem Trend mit.

tip Berlin (455 KB)

Geschichten erzählen verbindet Kulturen

Märchenspiegel Heft 3, 03.11.2014

Sich zwischen Sprachen und Kulturen bewegen – genau dies tun die Alumni der beiden vergangenen Durchgänge des weiterbildenden Zertifikatskurses Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education. In zahlreichen, aus dem Kurs hervorgegangenen interkulturellen und pädagogischen Erzählprojekten tragen die Erzähler und Erzählerinnen zur Verständigung zwischen Menschen bei. In den folgenden Ausgaben des Märchenspiegels sollen einige Alumni der Weiterbildung nacheinander vorgestellt werden. Den Auftakt macht der Berliner Erzähler Ilhan Emirli.

Märchenspiegel Heft 3 2014 (1.7 MB)

Das besondere Bild, Wirtschaft & Wissenschaft

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Heft 2/2014, 20.10.2014

Wie unterstützt Social Media kreative Prozesse? Und inwiefern sind massive open online courses (MOOCs) überhaupt für die Vermittlung gestalterischer Kenntnisse und Fertigkeiten geeignet? Das Ergebnis eines solchen MOOC  wurde Ende April 2014 in Form einer Ausstellung präsentiert. Das UdK Berlin Career College und designtransfer luden zur Betrachtung ausgewählter Exponate des Onlinekurses Design 101  in der Universität der Künste ein.

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Heft 2/2014 (591 KB)

ErzählZeit - Einblicke in eine erfolgreiche Initiative zur Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen

Duden Institut – Newsletter, 01.10.2014

 Im Rahmen des von Dr. Kristin Wardetzky, Professorin i. R. für Theaterpädagogik an der Universität der Künste Berlin, initiierten Langzeit-Erzählprojektes ErzählZeit werden an Kitas, Grund- und weiterführenden Schulen internationale Märchen und Mythen erzählt. Hierbei hat sich gezeigt, dass die seit ein paar Jahren wiederentdeckte Kulturtechnik des Erzählens nachhaltige Veränderungen im Bereich der Sprachförderung anstößt.

Am UdK Berlin Career College führt die Weiterbildung Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education berufsbegleitend in das Handwerk des Erzählens ein. 

duden-institute.de

Erzähl mir was

jungewelt.de, 05.09.2014

Eine Ankündigung auf jungewelt.de zum Studiengang Künstlerisches Erzählen am UdK Berlin Career College und zum  1. Festival des freien Erzählens:

jungewelt.de

Manufakturen und digitale Intelligenz

handmade-worldtour.de, 05.09.2014

In einem Interview im Rahmen der Tournee-Ausstellung handmade in Germany 2014 spricht Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Geschäftsführender Direktor des UdK Berlin Career College, über die neuen Herausforderungen für Manufakturen in der digitalen Welt. Ihm zufolge besteht die Notwendigkeit, dass auch die Hersteller von handgemachten Luxusgütern über eine klare Strategie zur Präsenz in den digitalen Medien verfügen, um qualitativ hochwertigen Service im digitalen Raum anbieten zu können.

handmade-worldtour.com

THEATER

taz.de, 21.08.2014

Esther Slevogt auf taz.de über Selbstmarketing in der Kunst und das Angebot des Berlin Career Colleges sowie die Interpretation dieses Themas im zeitgenössischen Theater.

taz.de

 

Global Brand Management is the management of feedback

brandquarterly.com, 20.08.2014

Im Zeitalter der Globalisierung ist die Bedeutung kultureller Unterschiede für eine erfolgreich funktionierende Global Brand Management-Strategie nicht zu unterschätzen. 
In seinem Artikel im Brandquarterly Magazine weist Professor Dieter Georg Herbst, Leiter des Masterstudiengangs Leadership in Digitaler Kommunikation am UdK Berlin Career College, auf diesen entscheidenden Faktor hin und führt im Folgenden sehr bildhaft aus, warum es für ein gewinnbringendes Global Brand Managing so wichtig ist, so genannte culture codes ausfindig zu machen, sie richtig zu entschlüsseln und dann werbewirksam mit ihnen zu arbeiten. Feedback Management ist hier das Stichwort.

brandquarterly.com

Neue Inhalte und Kulturen entdecken

Berliner Morgenpost, 17.08.2014

Die  Berliner Morgenpost geht in einem Artikel über Summer Schools in Berlin auf die Summer University of Arts des Berlin Career Colleges und ihr Kursprogramm, sowie die pädagogische Ausrichtung des Angebots ein.

Berliner Morgenpost, 17.08.2014 (15.8 KB)

Wie ein Derwisch durch die Dörfer

taz.de, 12.08.2014

Ilhan Emirli im Gespräch mit der taz: In einem Interview mit Lea Streisand berichtet der türkisch stämmige Schauspieler, Streetworker und Erzähler wie ihm der weiterbildende Zertifikatskurs „Künstlerisches Erzählen - Storytelling in Art and Education“ des UdK Berlin Career College „ein Fenster zu einer neuen Welt aufgestoßen[…]"hat. Die erworbenen Fähigkeiten und Geschichten wendet Emirli heute u.a. in unterschiedlichen Erzählprojekten und in seinem Beruf als Sozialarbeiter an.

taz.de

Weiterbildung „Besucherorientierte Kunstvermittlung“ und „Kuratieren“

Newsletter Kunstforum, 04.07.2014

Ab September 2014 bietet das Berlin Career College der Universität der Künste zum wiederholten Mal die Weiterbildungskurse „Besucherorientierte Kunstvermittlung“ und „Kuratieren“ an. Die Lehrinhalte dieser beiden Zertifikatskurse setzen sich hierbei sowohl aus theoretischen Unterrichtseinheiten als auch aus diversen Exkursionen zusammen.

KUNSTFORM Newsletter Juni 2014

„The Drama Works“ Workshop mit John von Düffel und David Spencer bei der Berlin Summer University of the Arts 2014

Theaterderzeit-blog, 03.07.2014

Im Rahmen der Berlin Summer University of the Arts 2014 bieten die beiden Dramaturgen John von Düffel und David Spencer einen viertägigen Workshop (vom 04. bis zum 09. September 2014) im szenischen Schreiben an. Neben der Vermittlung der grundlegenden Instrumente und Kenntnisse des Theaterdramaturgen stehen die Dozenten den Teilnehmenden auch beim Verfassen eigener Texte zur Seite.

theaterzeit.de

Der Sound der Fruchtfliege

neukoellner.net, 29.06.2014

Im Rahmen des Kunstfestivals „48 Stunden Neukölln“ vom 27. bis zum 29. Juni 2014 füllten sieben Studierende des Masterstudienganges „Sound Studies“ des UdK Berlin Career College das Gewölbe der Kegelkeller-Passage in der Karl-Marx-Straße mit ihren Sound-Installationen. Unter dem Titel „KlangZeitGefühl“ präsentierten sie in den einzelnen Arbeiten der Ausstellung auf unterschiedliche Art und Weise ihre Auseinandersetzung mit dem universalen und philosophischen Thema „Zeit“.

neukoellner.net

Veranstaltungen im Felleshus: Künstlerisches Erzählen

nordischebotschaften.org, 13.06.2014

Am Freitag, den 13. und Samstag, den 14. Juni 2014 fand jeweils abends ab 19 Uhr im Auditorium der Nordischen Botschaften die Abschlussveranstaltung des Zertifikatkurses „Künstlerisches Erzählen: Storytelling in Art and Education” des UdK Berlin Career College statt. In einem umfangreichen Erzählprogramm präsentierten die 15 Kursteilnehmer das erlernte Geschichtenrepertoire sowie die erworbenen Fähigkeiten im Bereich Sprache, Stimme und Körper.

nordischebotschaften.org

Ilhan Emirli: Mit Mythen vermitteln

spielArt-Berlin, 28.05.2014

„Ein lebendiges Zeugnis der Verbindung zwischen unseren Kulturen“, so beschreibt der Berliner Erzähler und Sozialarbeiter Ilhan Emirli sein Handwerk. Bereits seit seiner Kindheit nahm die Erzählkunst eine zentrale Rolle in seinem Leben ein. Die Teilnahme am Weiterbildungsprogramm Künstlerisches Erzählen am Berlin Career College der Universität der Künste trug dazu bei, dass Emirli seine Erzählleidenschaft schließlich zur Profession machte.

spielart-berlin.de

Stimmveränderungen im Zeitraffer. Kinder singen – das Berliner Symposium Kinderchor gab Einblicke in Forschung und Praxis

neue musikzeitung, Ausgabe 5/ 2014 – 63. Jahrgang, 22.05.2014

Im Rahmen des fünften Berliner Kinderchor-Symposiums, das vom 11. bis zum 13. April 2014 am UdK Berlin Career College stattgefunden hat, thematisierten rund 100 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und Liechtenstein unter der Leitung von Kai-Uwe Jirka, Direktor des Staats- und Domchores Berlin und Chorleitungsprofessor an der UdK, und seiner Kollegin Gudrun Gierszal neben dem bisher stiefmütterlich behandelten Phänomen des Stimmwechsels bei Mädchen die vielfältige Arbeit der Kinderchorleitung. Ein berufsbegleitender Zertifikatskurs nach dem Konzept des Symposiums – ebenfalls unter dem Dach des UdK Berlin Career College – ist bereits für das nächste Jahr angedacht.

nmz.de

08. bis 11. September 2014 – Memory Conformity. Designing the Fictional Museum

slanted blog, 22.05.2014

Im Rahmen der diesjährigen Summer University der Universität der Künste diskutieren Sebastian Cichocki, Martin Conrads und Franziska Morlok in ihrem Workshop „Memory Conformity. Designing the Fictional Museum“ vom 08. bis zum 11. Juni 2014 die Idee eines fiktionalen Museums. Als Resultat wird die temporäre Installation eines fiktionalen Museums an einem öffentlich zugänglichen Ort in Berlin angestrebt.

slanted.de

„Etwas aus der Zeit gefallen“ Theater der Welt: Der Performance-Künstler Damian Rebgetz spricht im Interview über seine künstlerische Ausbildung in Deutschland

Mannheimer Morgen (morgenweb), 24.04.2014

In einem Interview anlässlich seines Mitwirkens an Matthias Lilienthals „X Firmen”-Projekt im Rahmen des Theater-der-Welt-Festivals sprach der aus Australien stammende Performance-Künstler Damian Rebgetz auch über sein Studium am UdK Berlin Career College. Durch die Teilnahme am Studiengang „Sound Studies“ habe er sich nicht nur auf eine sehr wissenschaftliche Art und Weise mit Klang auseinandersetzen können, sondern gleichzeitig auch unterschiedliche künstlerisch-gestaltende Aspekte erfahren.

morgenweb.de

Pro/Contra – Neben den traditionsreichen Knabenchören entstanden im 20. Jahrhundert viele Mädchenchöre. Aber ist getrenntgeschlechtliche Ausbildung im Kinderchor heute überhaupt sinnvoll?

chorzeit.com, 01.04.2014

Im aktuellen thematischen Bezug zum Berliner Symposium Kinderchor 2014 – Kinder singen!, das vom 11. bis zum 13. April 2014 unter der Leitung Kai-Uwe Jirka, Direktor des Staats- und Domchores Berlin und Professor für Chorleitung an der UdK, am Udk Berlin Career College stattfindet, erörtert Jirka gemeinsam mit Kolleginnen des Faches, Gudrun Luise Gierszal und Ann-Christine Mecke, derzeitige Positionen zur getrenntgeschlechtlichen Ausbildung in Kinderchören und dem damit einhergehenden, noch wenig erforschten Phänomen des „Stimmwechsels“ bei Mädchen.

chorzeit.com

„Wir müssen über Zumutungen des Ökonomischen nachdenken“

creative-city-berlin.de, 31.03.2014

Im Gespräch: Prof. Dr. Katja Rothe zum neuen Programm ihres Kurses „M³ MakeMeMatter – Alternatives Wirtschaften und Social Media für Darstellende Künste“, in dessen Rahmen Kunstschaffenden nachhaltige und langfristige Marketingstrategien zur Selbstpositionierung der eigenen künstlerischen Arbeit mithilfe von Social Media und Networking vermittelt werden sollen. Eine besondere Betonung liegt hierbei auf dem In-Beziehung-Setzen der beiden Bereiche Alternatives Wirtschaften und Social Media.

creative-city-berlin.de

Eine Geschichte mit viel Wind

taz.de, 20.03.2014

Der Masterstudiengang „Sound Studies“ an der Universität der Künste Berlin veränderte das Leben des australischen Performers und Klangforschers Damian Rebgetz. Nachdem er 2010 seinen Masterabschluss absolvierte, ist er nun mit seiner Soloperformance „Something for the fans“ im HAU zu sehen und zu hören.

taz.de

Studiengang Sound Studies: Kein leiser Abgang

qiez.de, 13.03.2014

Die Studenten der Berliner Universität der Künste präsentieren in diesen Tagen ihre klangvollen Masterarbeiten und runden das Ganze mit einer Ausstellung ab. Das Besondere: Mittlerweile im sechsten Jahrgang, kann sich der Studiengang als weltweit einzigartig bezeichnen.

qiez.de

Auf der Suche nach Strategien, die dem Markt der Darstellenden Künste mit seinen Besonderheiten tatsächlich entsprechen

kultur-bildet.de, 13.03.2014

Das UdK Berlin Career College bietet einen neuen Zertifikatskurs zum Thema „M³ MakeMeMatter - Alternatives Wirtschaften und SocialMedia für Darstellende Künste“ an.

kultur-bildet.de

Absolventen der UdK-„Sound Studies“ präsentieren Abschlussarbeiten

tip.de, 12.03.2014

In vier Semestern setzten sich die Absolventen des Masterstudiengangs „Sound Studies“ am UdK Berlin Career College mit Fragen zum Einfluss von akustischen Dimensionen auf das menschliche Verhalten, Raumgefühl und Befinden auseinander. Nun werden ausgewählte Werke der Abschlussarbeiten im Rahmen einer Ausstellung im ehemaligen Arbeitsamt Tempelhof noch bis zum 6.April präsentiert.

tip.de

„Digital Brand Management” – Weiterbildung in 4 Etappen um die Welt

Narrata Online, 20.02.2014

Dieser Post-MBA-Meisterkurs ist anders. Denn er führt die Teilnehmer nicht irgendwo in einem Seminarraum in die Prinzipien der digitalen Markenführung ein. Er entführt sie zu einigen der weltweiten Mekkas des „Digital Brand Management”!

narrata.de

Bascha Mika geht zur Frankfurter Rundschau

Berliner Zeitung, 19.02.2014

Die frühere taz-Chefredakteurin Bascha Mika, Berliner Zeitungs-Lesern auch aus der wöchentlichen Kolumne bekannt, wird Co-Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau. (…) Außerdem ist sie Honorarprofessorin an der Universität der Künste Berlin.

berliner-zeitung.de

Der Einfluss der Akustik

BerlinOnline.de / Berliner Kurier, 17.02.2014

Die Universität der Künste (UdK) ist bekannt für außergewöhnliche Studiengänge. Bereits in der sechsten Generation gibt es Studierende des Fachs „Sound Studies“ und genau diese stellen jetzt ihre Abschlussarbeiten vor.

berlinonline.de

Geschichten erzählen, aber so richtig!

BerlinOnline / Berliner Zeitung, 07.02.2014

Sie ist von Kopf bis Fuß auf Storys eingestellt: Ragnhild A. Mørch unterrichtet „Künstlerisches Erzählen“ an der Universität der Künste. Am 14. Februar 2014 tauscht sie das Auditorium gegen die Bühne.

berlinonline.de

Musikinstrumente im Taschenformat

nmz – neue musikzeitung, nmz 2/14, 01.02.2014

„Erforschung und Anwendung der App-Musik stehen erst am Anfang“ schreibt Matthias Krebs (Gründer und Leiter des DigiEnsemble Berlin) zur neuen Forschungsstelle am UdK Berlin Career College.

nmz-neue musikzeitung Appmusik (2.0 MB)

Unique Post-MBA Masters Course "Digital Brand Management around the World" in Germany, China, Brazil and the US

bloomberg.com, 31.01.2014

Pioneers Wanted: First Global Management Seminar on Digital Brand Management at UdK Berlin Career College

bloomberg.com

„Mehr Möglichkeiten, mehr Stolpersteine“

pressesprecher.com, 28.01.2014

Täglich genutzter Durchgangsort, Übertragungsraum und Bindeglied zwischen Innen und Außen – so beschreibt der Klangkünstler und UdK-Professor Hans Peter Kuhn den langen, lichtdurchfluteten Gang des ehrwürdigen Universitätsgebäudes, für den sechs seiner Studierenden im Laufe der letzten Monate eine permanente Klanginstallation entwickelt haben.

pressesprecher.com

Immer weltberühmt macht auch nicht glücklich

Berliner Morgenpost , 24.01.2014

Der Ex-Kraftwerker Karl Bartos ist Mitbegründer des Masterstudiengangs "Sound Studies – Akustische Kommunikation" und war von 2004 bis 2009 am Berlin Career College Gastprofessor für Auditive Mediengestaltung. Im Interview spricht er über seine aktuelle Tournee.

morgenpost.de

Die Erzählkünstlerin

Südthüringer Zeitung, 24.01.2014

Die Storytelling-Absolventin Cornelia Schmädicke ist amtierende Hütes-Holle in Meiningen und arbeitet als freischaffende Erzählerin - ein Porträt

insuedthueringen.de

Kontakt

Kathrin Rusch
Berlin Career College
Pressearbeit

Telefon: 030-3185 2935
Email: kathrin.rusch[at]intra.udk-berlin.de

Sabine Beta

Berlin Career College
PR und Marketing

Telefon: 030-3185 2948
Email: sabine.beta[at]intra.udk-berlin.de

Berlin Career College – Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie einmal monatlich über unser aktuelles Kursangebot, interessante Veranstaltungen und Neuigkeiten aus den Masterstudiengängen.

jetzt anmelden