Nannen-Preis 2016 in der Kategorie Web-Reportage für Kulturjournalismus-Absolventin

Theresa Rentsch, Absolventin im Studiengang Kulturjournalismus, hat gemeinsam mit dem Interaktiv-Team der Berliner Morgenpost den in diesem Jahr erstmals vergebenen Nannen-Preis für die beste Web-Reportage gewonnen. "M29 - Berlins Buslinie der großen Unterschiede"basiert auf dem journalistischen Werkstück, mit dem Theresa Rentsch ihr Studium an der UdK Berlin im Herbst 2014 abgeschlossen hat. Wir gratulieren dem gesamten Projektteam rund um Theresa Rentsch, Julius Tröger, Moritz Klack, Max Boenke, André Pätzold und David Wendler!

Weitere Informationen

Europäischer Märchenpreis an Prof. Dr. Kristin Wardetzky

Am 24. September wurde Prof. Dr. Kristin Wardetzky von der Märchen-Stiftung Walter Kahn mit dem Europäischen Märchenpreis ausgezeichnet. Die Ehrung gilt vor allem ihrem engagierten Einsatz, die Grimm’schen Märchen, die Volksmärchen allgemein und klassische Erzählstoffe aus der europäischen Mythologie in ihrer Wirkungsmacht des Erzählens darzustellen. Wie die Märchen-Stiftung hervorhebt, hat Kristin Wardetzky in langfristig angelegten Schulprojekten in Berliner Brennpunktschulen beeindruckend zeigen können, welche innovativen sprachfördernden, sprachbildenden und integrativen Kräfte, gerade auch für Kinder nichtdeutscher Herkunftssprache, im lebendigen Erzählen wirksam werden. Wir gratulieren!

Weitere Informationen

Grimme Online Award an Kulturjounalismus-Absolventen

Am 18. Juni wurden in Köln die Grimme Online Awards vergeben – eine der renommiertesten Auszeichnungen für besonderen Journalismus im digitalen Zeitalter. In der Kategorie Information wurden ehemalige Studierende aus dem Masterstudiengang Kulturjournalismus ausgezeichnet. Das ehrenamtliche Gründungs- und Redaktionsteam des Online-Magazins neukoellner.net hat den Grimme Online Award erhalten für journalistische Arbeit „auf Augenhöhe mit den Bewohnern des Viertels Neukölln“, so die Jury. Die Redakteurinnen und Redakteure beschreiben den Berliner Stadtteil Neukölln kreativ und mit verschiedenen Formaten und Reihen. Wir gratulieren neukoellner.net und den ehemaligen Kulturjournalismus-Studierenden in der Redaktion.

Weitere Informationen

 

 

Prof. Dr. Karin Schumacher Ehrenmitglied der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft

Am 27.März wurde Prof. Dr. Karin Schumacher, Professorin für Musiktherapie, die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft verliehen. Geehrt wurde ihr bewegender beruflicher Werdegang und ihr unermüdliches Engagement zugunsten einer Professionalisierung der Ausbildungsstrukturen in der Musiktherapie. Als Begründerin und Leiterin des Diplomstudiengangs Musiktherapie an der Universität der Künste und als Lehrende und stellvertretende Leiterin im Masterstudiengang Musiktherapie am UdK Berlin Career College trug Karin Schumacher maßgeblich dazu bei, die Musiktherapie als wissenschaftliche Disziplin in Berlin zu etablieren. Wir gratulieren herzlich!

Weitere Informationen

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Dr. Kristin Wardetzky

Am 11. Februar wurde Prof. Dr. Dr. Kristin Wardetzky, Professorin i. R. für Theaterpädagogik an der Universität der Künste Berlin, das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Gewürdigt wurden damit ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement und ihre wissenschaftlichen Leistungen, insbesondere der unermüdliche Einsatz, das Erzählen als Kunstform zu etablieren. Kristin Wardetzky initiierte 2011 die in Deutschland einzige universitäre Weiterbildung Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. Ihr Einsatz für die Erzählkunst floss außerdem in Projekte zur Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund und ist inzwischen zur Initiative ErzählZeit herangewachsen, bei der an Kitas, Grund- und weiterführenden Schulen internationale Märchen und Mythen erzählt werden. Der Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles, in seiner Laudatio: „Es war und ist Kristin Wardetzky immer eine Herzensangelegenheit, Erzählen als unverzichtbare Größe der menschlichen Selbstversicherung, als Kulturtechnik und unmittelbare Verbindung zu den Schätzen früherer und fremder Kulturen zu befördern." Wir gratulieren!

Weitere Informationen

Dieter-Baacke-Preis an app2music verliehen

Am 22. November wurde in Berlin der diesjährige Dieter-Baacke-Preis in der Kategorie Projekte mit Jugendlichen an app2music – Appmusik-AGs an Berliner Schulen verliehen. Mit der bundesweiten Auszeichnung für medienpädagogische Projekte, benannt nach einem der wichtigsten Medienpädagogen des 20. Jahrhunderts, zeichnet die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit beispielhafte Projekte aus, die in der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit entstanden sind. Durchgeführt wurden die vom Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung geförderten Appmusik-AGs von Marc Godau und Matthias Krebs. Ausgehend von ihren Erfahrungen als Profimusiker im DigiEnsemble Berlin, Musikpädagogen und Wissenschaftler entwickelten sie das Projekt an der Universität der Künste Berlin. Das an drei Schulen angebotene Projekt app2music zielte darauf ab, neue Formen des Musikmachens zu entdecken und mit mobilen Alltagsgeräten wie Smartphones und Tablets kreativ umzugehen.

weitere Informationen

 

 

Thomas Schildhauer ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Geschäftsführender Direktor des UdK Berlin Career College, des Institute of Electronic Business und des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft, wurde am 28. Juni 2014 als ordentliches Mitglied in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften aufgenommen. Die feierliche Ernennung fand am Leibniztag, an dem die höchsten und wichtigsten Auszeichnungen der Akademie verliehen wurden, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. „Ich freue mich sehr über die Ernennung als ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften, zu deren Aufgaben unter anderem die Förderung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und die Entwicklung interdisziplinärer Forschungsprojekte zählen. Ich freue mich, an der internationalen wissenschaftlichen Forschung teilhaben zu können – mit rund 20 Akademien ist die Berlin- Brandenburgische Akademie der Wissenschaften auf vier Kontinenten vernetzt. Meine Expertise und meine Erfahrungen bringe ich sehr gerne ein."

Foto Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer

Kulturjournalismus-Alumna mit Lead Award prämiert

Magdalena Ulrich, Absolventin des Studiengangs Kulturjournalismus, ist eine der Gründerinnen des Online-Magazins cookionista.com, das bei den LeadAwards 2013 in der Kategorie Webmagazin des Jahres neben Spiegel Online, Zeit Online und Brand Eins ausgezeichnet und in der zugehörigen Ausstellung Visual Leader 2013 in den Deichtorhallen in Hamburg ausgestellt wurde. Die LeadAwards sind Deutschlands führende Auszeichnung für Print- und Online-Medien. Sie werden seit 21 Jahren vergeben und genießen sowohl in der Medienbranche als auch in der Werbe- und Marketingszene ein hohes Renommee. Wir gratulieren!

Foto Kulturjournalismus-Alumna mit Lead Award prämiert

Kulturjounalismus-Alumnus erhält Rocco-Clein-Preis für junge Musikjournalisten

Zum ersten Mal wurde Ende September 2013 der Rocco-Clein-Preis für junge Musikjournalisten verliehen.
Fast 60 Autoren unter 30 Jahren hatten sich um den Preis beworben, drei von ihnen wurden von der Jury aus renommierten Musikjournalisten als Preisträger nominiert. Unter ihnen auch der Kulturjournalismus-Absolvent Jan Wehn, der mit seinen Beiträgen „King Krule: Malade Balladen aus dem Fleischwolf” und „MC Fitti: Was ist denn mit der Realness?” ins Rennen ging. Herzlichen Glückwunsch!

Foto Kulturjounalismus-Alumnus erhält Rocco-Clein-Preis für junge Musikjournalisten

Auszeichnung für UdK-Klangforscher

Wie geräuschvoll darf die Stadt sein? Welche Klänge wollen wir im Alltag hören? Fragen wie diese untersucht das am UdK Berlin Career College angesiedelte Forscherteam der Auditory Architecture Research Unit (AARU) unter Leitung von Alex Arteaga, das die Bereiche Sound Studies, Architektur und Stadtplanung verbindet. Die Klangforscher widmen sich den architektonischen Bedingungen auditiver Erfahrung mit dem Ziel, Städte in Zukunft klanglich attraktiv gestalten zu können und die Lebensqualität ihrer Bewohner zu erhöhen – man denke dabei an Herausforderungen wie urbane Verdichtung oder zunehmende Mobilität. Die AARU überzeugte mit ihrer Idee zur urbanen Klangumwelt beim Wettbewerb Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen, mit dem die Bundesregierung und der Bundesverband der Deutschen Industrie Impulse für die Städte und Gemeinden der Zukunft prämieren. Wir gratulieren!

Foto Auszeichnung für UdK-Klangforscher

Sound Studies Absolventen sind Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands

Du stehst vor einer Wand und wie aus dem Nichts hörst du von ganz weit oben einen Wasserfall auf dich herabdonnern, wirst aber nicht nass. Du kannst dich diesem völlig unerwarteten klanglichen Erlebnis nicht entziehen. Die Sound Studies Absolventen Abel und Carlo Korinsky und ihre Kollegen Clarissa Khan und Max Korinsky sind Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands. Ihr Anspruch, Kunst und Wirtschaftlichkeit zu vereinbaren, wurde im Rahmen der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien prämiert. Im Atelier für vertikale Flächen – Korinsky inszenieren sie den klanglichen 3D-Effekt an Wänden und Fassaden. Eine eigens dafür entwickelte Software nutzt die Erkenntnisse über das menschliche Hören, denn neueste Forschungen zeigen: Der Mensch hört hauptsächlich horizontal, Klänge von oben sind schlechter lokalisierbar. Hier ermöglicht die Software die akustische Illusion. Sie ist damit Werkzeug für das Entstehen ungeahnter Klangwelten, die mit Bekanntem und Neuem spielen, begeistern, irritieren und Aufmerksamkeit schaffen.

weitere Informationen

Foto Sound Studies Absolventen sind Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands

Bascha Mika erhält Luise-Büchner-Preis

Als erste Preisträgerin der 2010 gegründeten Luise-Büchner-Gesellschaft erhielt Bascha Mika, Leiterin des Masterstudiengangs Kulturjournalismus, den mit 2.500 Euro dotierten Luise-Büchner-Preis für Publizistik. Die Jury entschied sich für Bascha Mika, weil sie als Journalistin in der „Tradition der Frauenbewegung vorbildlich tätig war und ist”. Sie beobachte, so heißt es in der Begründung zur Preisvergabe weiter, die Widersprüche der Geschlechterverhältnisse mit präzisem und scharfem Blick und weise in ihren Artikeln, Büchern und Vorträgen nicht nur auf die strukturellen Hindernisse bei der Gleichstellung von Mann und Frau hin, sondern mache vielmehr auch auf die „unbequeme Wahrheit aufmerksam, dass Frauen oft selbst der Faszination traditioneller Rollen erliegen und ihrer eigenen Selbstbestimmung im Wege stehen”.

weitere Informationen

Foto Bascha Mika erhält Luise-Büchner-Preis

Professor Dr. Dieter Georg Herbst zum Professor des Jahres 2011 gewählt

Der Leiter des Masterstudiengangs Leadership in Digitaler Kommunikation Professor Dr. Dieter Georg Herbst wurde vom Absolventenmagazin UNICUM BERUF und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG als Professor des Jahres 2011 in der Kategorie Geistes-, Gesellschafts-, und Kulturwissenschaften ausgezeichnet. Der Preis ehrt Hochschullehrer und -lehrerinnen, die sich schon während des Studiums besonders für die berufliche Perspektive ihrer Studierenden einsetzen. Herbst, der Leiter des Masterstudiengangs Leadership in Digitaler Kommunikation am Berlin Career College ist, wurde von Studierenden und Kolleginnen und Kollegen als einer von rund 450 Professoren nominiert und nun von einer renommierten Jury als einer von vier Preisträgern ausgewählt.

weitere Informationen

Foto Professor Dr. Dieter Georg Herbst zum Professor des Jahres 2011 gewählt

Berlin Career College – Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie einmal monatlich über unser aktuelles Kursangebot, interessante Veranstaltungen und Neuigkeiten aus den Masterstudiengängen.

jetzt anmelden