Artist Training: Refugee Class for Professionals

Seit November 2016 erhält das Projekt Artist Training: Refugee Class for Professionals eine Förderung aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin. Das Qualifizierungsangebot zur Integration für geflüchtete Künstlerinnen und Künstler informiert von November 2016 bis Dezember 2017 in zwei Ausgaben mit jeweils einer Einführung und fünf vertiefenden Modulen über die Branchen Musik, Kulturjournalismus, Bildende Kunst, Darstellende Kunst und Film.

Module

Volume I
9.-13.  Januar 2017: Music
27. Februar - 3. März 2017: Culture and Media
20.-24. März 2017: Performing Arts
24.-28. April 2017: Fine Arts
8.-12. Mai 2017: Film

Volume II
4.-8. September 2017: Basic – Working as an artist in Germany
25.-29. September 2017: Performing Arts
23.-27. Oktober 2017: Culture and Media
6.-10. November 2017: Music
20.-24. November 2017: Fine Arts
4.-8. Dezember 2017: Film

MindLab#: Cooperative Networking – Working together?

Das MindLab#: Cooperative Networking – Working together? ist ein Format zur Vernetzung von geflüchteten Künstlerinnen, Medienschaffenden und Kreativen mit Vertretern aus der Berliner Kultur- und Kreativwirtschaft und der ZUsammenKUNFT, einem Modellprojekt für das gemeinschaftliche Zusammenleben. Branchenspezifische Workshops geben den Teilnehmenden des Artist Training: Refugee Class for Professionals die Möglichkeit für Begegnungen und erste Schritte mit Berliner Künstlerinnen und Künstlern für zukünftige gemeinsame Projekte.

Leitung MindLab#: Cooperative Networking – Working together?: Chang Nai Wen
(Regisseurin bei SdF – Sisyphos, der Flugelefant)

Volume I
16. Januar 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together?
Music
06. März 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together? Culture and Media
27. März 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together? Performing Arts
02. Mai 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together?  Fine Arts
15. Mai 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together? Film

Volume II
3. Oktober 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together? Performing Arts
13. November 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together?
  Music
23. November 2017:
MindLab#: Cooperative Networking – Working together?
Fine Arts

in practice

Artist Training in practice – FINE ARTS beim Rundgang 2017
Vom 21.-23. Juli 2017 fand an der Universität der Künste Berlin der Rundgang statt – die Türen der UdK Berlin waren geöffnet! Teilnehmende aus dem Praxisworkshop Fine Arts in practice präsentierten eine Ausstellung mit dem Titel „same same but different - Artist Training: Refugee Class for Professionals“. Umrahmt wurde die Ausstellung von Musikerinnen und Musikern des Moduls Musik.

Artist Training in practice - CULTURE AND MEDIA
Im Rahmen des medienpraktischen Workshops vom 3. bis 5. November produzierten die Teilnehmenden in Eigenregie einen Radiobeitrag im Studio von ALEX Berlin. Sie übernahmen sämtliche Aufgaben – von der Tonregie bis hin zur Aufnahmeleitung und Moderation. Der dreitägigie Workshop wurde von professionellen Medienschaffenden begleitet und von Wolfgang Bauernfeind und Michael Ramm aus der Masterstudiengang Kulturjournalismus geleitet. Nach einer Einführung in die Technik und die Arbeitsweise des Radiojournalisten wurde eine Sendung vor Ort konzipiert und produziert. Die Teilnehmenden erhielten bei ALEX Berlin umfassende Einblicke in eine aktuelle Produktionsumgebung, die dem Standard der Sendeanstalten entspricht. - Der Praxisworkshop war verbindlich an die Teilnahme am Modul CULTURE AND MEDIA angebunden. Eingeladen waren alle Teilnehmenden der CULTURE AND MEDIA-Module vom Februar und Oktober 2017. Das Ergebnis wurde am 13. November um 19 Uhr im Rahmen der Reihe "Kulturjournalistischer Salon" des Masterstudiengangs Kulturjournalismus präsentiert! Der Beitrag wurde auch bei Radio ALEX ausgestrahlt.

Artist Training in practice - FILM
Im Rahmen des medienpraktischen Workshops vom 10. bis 17. November produzierten die Teilnehmenden in Eigenregie eine TV Show im Studio des Medieninnovationszentrums Babelsberg (MIZ). Sie übernahmen im Rahmen der Produktion sämtliche Aufgaben – von der Kamera, über den Ton, die Bildregie bis hin zur Aufnahmeleitung und Moderation.  Der einwöchige Workshop, der in Kooperation mit dem Berlin Career College und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF durchgeführt wurde, wurde von professionellen Medienschaffenden begleitet. Nach einer Einführung in die Technik und die Arbeitsweise am Medieninnovationszentrum wurde die Sendung konzipiert, die individuellen Aufgabenfelder festgelegt und alle Arbeitsschritte geprobt bis zur Live-Sendung am 17.11.2017. Die Teilnehmenden erhielten umfassende Einblicke in eine aktuelle Produktionsumgebung, die dem Standard der Sendeanstalten entspricht. - Der Praxisworkshop war verbindlich an die Teilnahme am Modul FILM angebunden.

Partner und Förderer

Das Projekt Artist Training: Refugee Class for Professionals wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin. Mit freundlicher Unterstützung des Freundeskreis der Universität der Künste Berlin | Karl Hofer Gesellschaft e.V. 
In Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Refugee Class