Kunst Raum Stadt

Mit der Aktion Kunst Raum Stadt demonstriert die Universität der Künste Berlin am 16. und 17. Juli für die Künste in Zeiten der Krise. Auch das Berlin Career College beteiligt sich an der Demonstration. Erzähler*innen aus dem Zertifikatskurs Künstlerisches Erzählen empfangen Interessierte mit Kurzgeschichten vor dem Konzertsaal der UdK in der Hardenbergstraße. Unter dem Namen „Story-Breakout-Room“ können Besucher*innen am 16. Juli zwischen 17.00 und 19.00 Uhr zu zweit oder zu dritt verschiedenen Geschichten zuhören.


Das Projekt Artist Training präsentiert in Zusammenarbeit mit coculture am 16. und 17. Juli die künstlerischen Arbeiten von 20 Exil-Künstlerinnen und -Künstlern mit dem Titel "Through Solidarity, We Survive". Geplant ist die Vorstellung der Arbeiten in einem Artists Talk am Donnerstag zwischen 19.00 und 21.00 Uhr. Wie schon das Künstlerische Erzählen, findet auch diese Aktion vor dem Konzertsaal in der Hardenbergstraße statt. Einige der Künstler sind vor Ort und beantworten gerne Fragen zu ihren Arbeiten.


Der Masterstudiengang Kulturjournalismus berichtet online live und zeichnet mit drei mobilen Teams die Geschehnisse während der Veranstaltungen auf. Die Studierenden schaffen mit Klapphockern Interviewsituationen, in denen Teilnehmer*innen trotz Abstandsregelung zu Wort kommen.


Darüber hinaus bieten die Dozentinnen der Zertifikatskurse Kuratieren, Kunst | Werk | Nachlass und Ausstellungsdesign, Dr. Friederike Hauffe und Barbara Mei Chun Müller, eine Online-Sprechstunde an, um mögliche Fragen rund um die Kursarbeit zu beantworten.


Weitere Informationen zu Kunst Raum Stadt – Demonstration für die Künste in Zeiten der Krise finden Sie hier.

 


Informationen Coronavirus

Die Universität der Künste Berlin hat gesammelte Informationen auf ihre Homepage gestellt. Die Infoseite wird den aktuellen Entwicklungen angepasst und entsprechend aktualisiert. Alle Informationen finden Sie hier: Infoseite Coronavirus


Biografisch-dokumentarisches Theater: Regie und Dramaturgie

Im Zertifikatskurs Biografisch-dokumentarisches Theater: Regie und Dramaturgie werden die dramaturgische Entwicklung und die Regie szenischer Formate vermittelt. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der biografisch-dokumentarischen Theaterarbeit, die Elemente wie die eigene Biografie, den persönlichen Blick auf die Welt, Objekte, Musik oder Fotos der Teilnehmenden zum Ausgangspunkt der szenischen Entwicklung macht. Dabei wird der biografische Ansatz immer im Kontext des gesellschaftspolitischen Zusammenhangs untersucht und bearbeitet. Die Weiterbildung vermittelt darüber hinaus einen umfassenden Einblick in die Tendenzen zeitgenössischer Theaterpädagogik und Theaterästhetik.

 

Weitere Informationen


Rundgang

Vom 20. bis 22. Juli öffnet die Universität der Künste Berlin wie in jedem Jahr für drei Tage die Werkstätten, Ateliers, Studios und Probenräume. Das Berlin Career College bietet im Rahmen des Rundgangs persönliche Beratungen zu den Weiterbildungen Kuratieren, Ausstellungsdesign und Kunst | Werk | Nachlass an. Die Beratungen finden im Raum 101 in der Hardenbergstraße 33 statt, gegenüber der Alten Bibliothek. Für weitere Informationen und zur Anmeldung: ziw[at]udk-berlin.de
Auch der Masterstudiengang Musiktherapie und das Artist Training stellen sich anlässlich des Rundgangs vor.


Symposium Künste lehren V

Am 26. April lädt das Berlin Career College zum Symposium Künste lehren in die UdK-Räumlichkeiten der Mierendorffstr. 30 ein. Die fünfte Ausgabe der Symposiumsreihe, die auf Initiative des UdK Präsidenten Prof. Martin Rennert entstanden ist, reflektiert die künstlerische Lehre der Weiterbildungsangebote am Berlin Career College. Bei Impulsvorträgen und Workshops werden die Themen Digitalisierung, Auditive Praxis: Kunst, Therapie und Reflexion, Lehre erleben und Internationalisierung beleuchtet. Durch Reflexionen erhält das Auditorium die Möglichkeit des Austauschs zu den einzelnen Themen. Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Geschäftsführender Direktor des Berlin Career College und Prof. Karin Schlüter, Leiterin des Masterstudiengangs Leadership in Digitaler Kommunikation führen durch das ganztätige Programm. Um Anmeldung wird gebeten an ziw@udk-berlin.de


Das Programm zum Download



Newsarchiv

Wählen Sie hier das Jahr des Newsarchivs aus.