Musiktherapie im palliativen Kontext

Die Arbeitsfelder für Musiktherapeutinnen und -therapeuten in palliativen Kontexten werden in Deutschland kontinuierlich größer und vielfältiger. Die Entwicklung in der Palliativmedizin und die wachsende Anerkennung komplementärmedizinischer Verfahren im Palliativbereich tragen zusätzlich dazu bei, dass die Musiktherapie immer häufiger in die Praxis von Palliativstationen und stationären Hospizen integriert wird. Der Zertifikatskurs Musiktherapie im palliativen Kontext vermittelt in enger Theorie-Praxisverschränkung die nötigen Qualifikationen, die eine einfühlsame und schützende individuelle musiktherapeutische Arbeit in diesem Feld ermöglichen.

Weitere Informationen
Teilnehmende an diesem Zertifikatskurs müssen mindestens 30 Stunden Einzellehrtherapie oder 120 Stunden Gruppenselbsterfahrung absolviert haben (Bescheinigung erbeten).

Lehrende
Monica Bissegger, Norbert Hermanns, Prof. Dr. Dorothea Muthesius, Sabine Rachl




Präsenzstunden:
100
Mindestteilnehmerzahl:
13
Höchstteilnehmerzahl:

14
 
5 Module
je do 17-21 Uhr
fr 10-19 Uhr
sa 10-14.30 Uhr
Für weitere Informationen bzw. Eintrag in die Interessentenliste:
ziw[at]udk-berlin.de