Biografisch-Dokumentarische Theaterarbeit

Berufsbegleitende Weiterbildung mit Hochschulzertifikat

Im Zentrum des Zertifikatskurses Biografisch-Dokumentarische Theaterarbeit steht die Entwicklung szenischer, interdisziplinärer Formate für unterschiedliche Zielgruppen. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der Arbeit mit Elementen wie der eigenen oder einer fremden Biografie, dem persönlichen Blick auf die Welt, Objekten, Musik oder Fotos der Teilnehmenden, die Ausgangspunkte der szenischen Entwicklung sind.

Konkret werden Formen des recherchebasierten Arbeitens, der Entwicklung und Improvisation eigener Texte sowie Bewegungen als mögliche Ansätze zur künstlerischen und theaterpädagogischen Arbeit vermittelt. Diversitätsfördernde und generationsübergreifende Aspekte werden dabei mit einbezogen. Zudem wird ein Einblick in die Tendenzen zeitgenössischer Theaterpädagogik und Theaterästhetiken gegeben. Durch Videobeispiele und den Besuch einer Theaterproduktion werden Möglichkeiten für die praktische Umsetzung veranschaulicht. Der Zertifikatskurs richtet sich an Menschen, die erste Erfahrungen im künstlerischen und/oder theaterpädagogischen Kontext haben und gezielt Kenntnisse in biografisch-dokumentarischer Theaterarbeit erwerben möchten.


Aufnahmeworkshop: Samstag, 21. August 2021, 15-18 Uhr

Wenn Sie Förderungen nutzen wollen, raten wir Ihnen bereits vorher einen Termin am 24./25.08.2021 mit den Berater*innen zur Ausstellung eines Fördergutscheins zu vereinbaren, damit sie diesen bei einer Zusage noch in der selben Woche bei uns einreichen können.

Kurswochenenden:

04./05. September 2021:
Was ist biografisch-dokumentarisches Theater? Austausch und Kennenlernen

25./26. September 2021:
Wie arbeiten wir zusammen? Leitungsfunktionen, Regie und Partizipation

02./03. Oktober 2021:
Welche Rolle spielt die Dramaturgie?

30./31. Oktober 2021:
Kreatives Schreiben / Politisches Dokumentartheater

13./14. November 2021:
Realistisches, episches und performatives Spiel in Theorie und Praxis

27./28. November 2021:
Dokumentarische Texte / Recherchebasiertes Arbeiten

11./12. Dezember 2021:
Dramatische Inspiration / Arbeit mit einer Stückvorlage

15./16. Januar 2022:
Biografisches Theater und Bewegung

12./13. Februar 2022:
Wie geht es weiter? Arbeitsprofile und Fördermöglichkeiten

19./20. März 2022:
Präsentation des schriftlichen Eigenkonzepts eines zukünftigen theaterpädagogischen Projekts und Feedback

Weitere Informationen
Die ersten drei Anmeldungen aus dem UdK-Alumni-Netzwerk erhalten 300 Euro Rabatt.

Lehrende
Nora Amin, Thomas Dörschel, Daniel Erk, Gudrun Herrbold, Amelie Mallmann, Rabih Mroué, Kristina Stang

Download Flyer-PDF (1123 KB)


Teilnahmeentgelt:
1.900 Euro
 
4 Ratenzahlung à 490 Euro
Mindestteilnehmerzahl:
12
Höchstteilnehmerzahl:

18
Laufzeit:
04.09.2021 – 20.03.2022
 
10 Wochenendtermine (tba
siehe Flyer-PDF)
samstags 10-18.30 Uhr
sonntags 10-16 Uhr
Anmeldeschluss:

06.08.2021
noch Plätze frei