Kunst I Werk I Nachlass gestalten. pflegen. bewahren.

Die Erhaltung von künstlerischem Werk und Kunstsammlung steht vor allem in privater Verantwortung. Die Zusammenschau eines Oeuvres oder einer Kollektion verliert sich spätestens, wenn der Erbfall eintritt. Zur Bewahrung dieser schöpferischen Leistungen kann Vorsorge getroffen werden – von jungen Künstlerinnen und Künstlern, die ihr Werk von vornherein gut aufbereiten, von Kunstkäuferinnen und Kunstkäufern, die ihrer Sammlung ein nachhaltiges Profil geben möchten, bis hin zu Nachlasshalterinnen und Nachlasshaltern, die das Kunsterbe in der öffentlichen Wahrnehmung lebendig halten möchten. Die dreitägige Weiterbildung versteht sich als Grundlagenkurs. Das Kompaktangebot behandelt das Thema umfassend in seiner persönlichen und emotionalen Dimension, aber vor allem in seinen fachlichen Aspekten wie der kunsthistorischen und archivarischen Expertise, Rechts-, Steuer-, und Managementfragen. Exkursionen ergänzen die Seminarinhalte. Die Interessenpunkte der Teilnehmenden werden dabei berücksichtigt.

"Eine Weiterbildung ..., die von nachhaltiger Wichtigkeit für die Aufbereitung von Sammlungen, Nachlässen sowie Vorlässen ist. Ein Wissenstransfer, der trotz seiner Komplexität von allen Dozentinnen und Dozenten mit sehr viel Leichtigkeit und Humor vermittelt wurde.", so Hema Makwana aus Wien, Absolventin der Weiterbildung Kunst I Werk I Nachlass.

Lehrende
Anna Kathrin Distelkamp, Dr. Friederike Hauffe, et. al.

Download Flyer-PDF (1527 KB)


Teilnahmeentgelt:
985 Euro
 
2 regelmäßige Raten à 495 Euro
Präsenzstunden:
28
Mindestteilnehmerzahl:
18
Höchstteilnehmerzahl:

22
Laufzeit:
21.06.2018 – 23.06.2018
 
Do und Fr 9 -19 Uhr
Sa 10 - 16 Uhr
Anmeldeschluss:

24.05.2018
noch Plätze frei