UdK Rundgang

Vom 21. bis 23. Juli öffnet die Universität der Künste Berlin mit dem Rundgang wieder ihre Türen. Das Berlin Career College präsentiert sich wie jedes Jahr mit einem Infostand in der Hardenbergstraße 33. Alle, die sich für Weiterbildung im inspirierenden Umfeld der Universität der Künste interessieren, laden wir zu einem Besuch ein. Von Freitag bis Sonntag haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Angebote zu informieren. Als besonderen Service bieten wir Beratungsgespräche mit den Verantwortlichen der Zertifikatskurse Tanzpädagogik und Choreografie, Kuratieren, Musikphysiologe und Theaterpädagogik: Regie und Dramaturgie sowie der Weiterbildungen Ausstellungsdesign und Kunst, Werk, Nachlass. Bei Interesse an einem persönlichen Beratungsgespräch schicken Sie bitte eine E-Mail an ziw[at]udk-berlin.de.

Infostand Berlin Career College
Freitag 16 - 20 Uhr, Samstag 12 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 18 Uhr
Hardenbergstraße 33, vor Raum 104 a-d

Der Masterstudiengang Musiktherapie stellt sich am Freitag, den 21.Juli unter dem Motto "Von Asperger bis Alzheimer" vor. Die Veranstaltung findet von 14 bis 20 Uhr im UdK-Gebäude in der Bundesallee 1-12 in Berlin-Wilmersdorf statt. >>>

Der Masterstudiengang Sound Studies and Sonic Arts wird mit einer eigenen Klanginstallation auf dem Rundgang vertreten sein. Das Werk mit dem Titel "Ways of Quantified Seeing" wird von Freitag bis Sonntag im Einsteinufer 43, Raum 103 zu sehen bzw. hören sein. >>>

Teilnehmende aus dem Modul Fine Arts des Artist Training: Refugee Class for Professionals präsentieren im Raum 110 in der Hardenbergstr. 33 die Ausstellung „same same but different - Artist Training: Refugee Class for Professionals“. Teilnehmende der Module Music, Performing Arts und Film gestalten ein Rahmenprogramm. Freitag 13-22 Uhr, Samstag 11-22 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr. >>>

Artist Training: Refugee Class Film - kostenlos

Von Dokumentarfilmerinnen und -filmern bis zu Drehbuchautorinnen und -autoren reicht die Bandbreite an verschiedenen Berufen der deutschen Filmbranche. Das Modul Artist Training: Refugee Class Film (8. bis 12. Mai) zielt auf eine Einführung in die Realisierung von Filmprojekten in Deutschland. Dazu dienen Ausflüge zu bedeutenden Institutionen wie der Deutschen Welle, der ZDF Redaktion „Das Kleine Fernsehspiel“ sowie zu erfolgreichen Unternehmen wie Zero One Filmproduction und Dox Box Association, die arabisch-deutsche Dokumentarfilmprojekte unterstützt. Gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF lädt das Berlin Career College der Universität der Künste Berlin unter der Leitung von Henner Winckler zu kostenlosen Workshops, Exkursionen und Networking-Events ein, bei denen geflüchtete Künstlerinnen und Künstler Themen wie Dokumentarfilm, Film- und Fernsehproduktion, Filmförderung sowie Festivalarbeit in Deutschland näher kennenlernen können. Als Dozentinnen und Dozenten mit dabei sind u.a. Vertreterinnen und Vertreter der Filmuni Babelsberg KONRAD WOLF, des Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes, des KurzfilmFestivals Hamburg, von DOXBOX, der AG DOK oder des Medienboards Berlin Brandenburg.

Weitere Informationen

Berliner Symposium Kinderchor 2017

Vom 21. bis 23. April laden wir zum Berliner Symposium Kinderchor „Kinder singen!“ ein. In diesem Jahr reflektieren internationale Expertinnen und Experten Wege der Integration durch Musik. Der deutsch-japanische Chorleiter und Musiktherapeut Yoshihisa Matthias Kinoshita beleuchtet „Haltungen, Intentionen und Visionen von Kinderchorleiterinnen und -leitern“ und die Professorin für angewandte Kindheitswissenschaften Prof. Dr. Beatrice Hungerland reflektiert in ihrem Vortrag „Kindheit(en) im gesellschaftlichen Kontext“ Konstruktionen von Kindheit und Erwachsenheit.

Das Symposium bietet ein vielfältiges Programm an Vorträgen, Workshops, Gesprächstischen, Reading-Sessions und Konzerten u.a. zur Klangsprache der arabischen Musik. Der Workshop des irakischen Musikers und Komponisten Saad Thamir beschäftigt sich mit der Frage „Wie klingt der Orient?“. Die klassische arabische Musik ist den meisten „westlichen“ Ohren unvertraut; der Workshop möchte einen besseren Zugang zu dieser „anderen“ Musik vermitteln. Saad Thamir ist außerdem Special Guest im Konzert der Nachwuchsgruppen: Singende Geographie – Kinderlieder zwischen Orient und Okzident. Berlinerinnen und Geflüchtete singen gemeinsam im Berliner Begegnungschor, der im Oktober 2015 von Michael Betzner-Brandt gegründet wurde. Das Prinzip des Chores: jeweils ein Berliner Sänger wird gemeinsam mit einem geflüchteten Sänger aufgenommen. Durch eine Praxiswerkstatt und ein Mitsingkonzert des Begegnungschores wird den Teilnehmenden des Berliner Symposiums „Kinder singen!“ ein Einblick gewährt, wie Begegnung durch Musik gelebt und Singen als gemeinschaftsstiftendes Element wirksam werden kann.

Passend zum Thema informiert das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ) im Rahmen eines Vortrags über seine neue Informationsplattform „Musik und Integration“, mit der es insbesondere den Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren und Veranstaltern musikbezogener Integrationsprojekte intensivieren möchte. Das Berlin Career College der Universität der Künste Berlin lädt in Zusammenarbeit mit dem Staats- und Domchor Berlin und der Sing-Akademie zu Berlin zum Symposium ein. Mit freundlicher Unterstützung der „Chorzeit – das Vokalmagazin“. >>>

Artist Training: Refugee Class for Professionals Culture and Media – kostenlos

Kunst und Kultur brauchen Vermittlung. Vor allem geflüchtete Autorinnen und Produzenten benötigen ein Netzwerk, um über die Berliner Kultur und die Kultur aus ihren Heimatländern zu berichten und zwischen ihnen zu vermitteln. Ziel des Moduls Artist Training: Culture and Media vom 27. Februar bis 3. März ist es daher, in die unterschiedlichen Medien (Print, Hörfunk und Film) zu vernetzen und in die Branche grundlegend einzuführen. >>>

Artist Training: Refugee Class for Professionals MUSIC

Das Modul MUSIC des „Artist Training: Refugee Class for Professionals“ beginnt am 9. Januar 2017 und richtet sich an geflüchtete Musikerinnen und Musiker, die sich in die freie Berliner Musikszene vernetzen möchten. Bei Themen wie Social-Media-Strategien, Booking, Selbstpräsentation, GEMA und Finanzierung bieten Expertinnen und Experten an fünf Tagen einen Überblick über die Selbstvermarktung im musikalischen Bereich. Wie präsentiere ich meine Musik und mich selbst am Besten? Wie finanziere ich mein Musikprojekt? Was benötige ich um ein Konzert in Deutschland realisieren zu können? In Workshops und bei Exkursionen erfahren die Teilnehmenden wichtige Infos aus der musikalischen Praxis Berlins. Registrierung: http://www.ziw.udk-berlin.de/?id=188&L=0&kursid=531006_A2
Das Networkingformat MindLab# MUSIC am 16. Januar in der ZUsammenKUNFT  bietet zusätzlich eine Plattform um interessante Menschen aus der Branche kennenzulernen. Dabei gibt es Gelegenheit, Vertreter verschiedener Institutionen der Berliner Musikszene zu treffen. Anmeldungen für das MindLab# unter: refugee-class-ziw[at]udk-berlin.de

News-Archiv

Wählen Sie hier das Jahr des Newsarchivs aus.

Berlin Career College – Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie einmal monatlich über unser aktuelles Kursangebot, interessante Veranstaltungen und Neuigkeiten aus den Masterstudiengängen.

jetzt anmelden