11.09.2017

Artist Training: Refugee Class for Professionals – Modul Performing Arts. Kostenlos für geflüchtete Theaterschaffende: 25. bis 29. September

Am 25. September 2017 beginnt das bereits zum zweiten Mal stattfindende Modul Performing Arts des Projekts Artist Training: Refugee Class for Professionals, angesiedelt am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. Die Workshops zu Performing Arts werden unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Hentschel und Anna Volkland in Zusammenarbeit mit der Fakultät Darstellende Kunst der UdK Berlin durchgeführt und richten sich an geflüchtete Schauspieler, Regisseurinnen, Tänzer und weitere Akteurinnen aus dem Bereich der darstellenden Künste.

Artist Training - Performing Arts (126 KB)
07.09.2017

Auf Grund: Erzählvorstellung mit der norwegischen Erzählerin Ragnhild A. Mørch - Künstlerische Leiterin der Weiterbildung Künstlerisches Erzählen lädt am 15. September in das Felleshus der Nordischen Botschaften ein

Am 15. September erzählt Ragnhild A. Mørch im Rahmen ihrer Erzählvorstellung "Auf Grund" im Felleshus der Nordischen Botschaften von blindem Glück, deutscher Dichtkunst und der Kraft der Vergebung. Es ist Mørchs erstes Erzählprogramm mit Hauptaugenmerk auf ihre eigene Familienbiografie. Darin wechselt sie zwischen Erzähl-Strängen dreier Generationen hin und her, zwischen zwei Sprachen (norwegisch / deutsch) und zwei Ländern. Dazu deutsche Lyrik – zum Teil mit norwegischem Liedgut vertont. Die Vorstellung wurde durch ein Recherche-Stipendium der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa ermöglicht.

Auf Grund: Erzählvorstellung (113 KB)
31.08.2017

Theaterpädagogik: Regie und Dramaturgie. Neuer Zertifikatskurs am UdK Berlin Career College beginnt 2018 – Anmeldungen ab sofort möglich

Im Februar 2018 startet ein neuer, berufsbegleitender Zertifikatskurs am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin für den Bereich der darstellenden Künste - Theaterpädagogik: Regie und Dramaturgie. Nach Konzeption und unter der Leitung von Amelie Mallmann und Gudrun Herrbold vermittelt die Weiterbildung den Teilnehmenden theoretische Grundlagen und praktische Techniken zeitgenössischer Theaterpädagogik, um die eigene künstlerische, pädagogische und soziale Arbeit qualitativ zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei die biografisch-dokumentarische Theaterarbeit, die den Blick auf die eigene Biografie stets in einen gesellschaftspolitischen Kontext einbettet.

Neuer Zertifikatskurs: Theaterpädagogik (53 KB)
23.08.2017

Nächste Ausgabe des Artist Training: Refugee Class for Professionals beginnt im September

Das Projekt Artist Training: Refugee Class for Professionals geht in die nächste Runde! Das kommende Einführungsmodul findet vom 4. bis 8. September statt und bietet wichtige Informationen zum Thema Basic – Working as an artist in Germany. Es folgen die Module Performing Arts (25.-29. September), Culture and Media (23.-29. Oktober), Musik (6.-10. November), Fine Arts (20.-24. November) und Film in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF (04.-08. Dezember).

Artist Training: nächste Ausgabe ab September (97 KB)
10.08.2017

Projekt „DigiMediaL. Profilbildung für Musik, Schauspiel & Bühne“ bietet neuen Aufbaukurs zur Selbstvermarktung für Akteure der Darstellenden Künste an

Das am Berlin Career College der Universität der Künste angesiedelte Projekt DigiMediaL. Profilbildung für Musik, Schauspiel & Bühne bietet Musikschaffenden und Kreativen aus der Musikbranche sowie Darstellenden Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten Unterstützung bei Marketingaktivitäten im Internet und bei der Positionierung und Vermittlung ihrer künstlerischen Arbeit. Ein neuer Aufbaukurs zur Selbstvermarktung für Akteure der Darstellenden Künste beginnt am 9. Oktober. Dabei werden die Teilnehmenden von der ersten Vermarktungsidee bis zum fertigen Marketingkonzept von Expertinnen und Experten aus der Branche begleitet. Anmeldungen werden ab sofort bis zum 26. September 2017 entgegen genommen!

Aufbaukurs zur Selbstvermarktung für Akteure der Darstellenden Künste

14.07.2017

Teilnehmende des Artist Training: Refugee Class for Professionals präsentieren Ausstellung und Rahmenprogramm zum Rundgang der Universität der Künste Berlin

Erste Ausgabe der Module feiert erfolgreichen Abschluss

Das Projekt Artist Training: Refugee Class for Professionals gilt als ein bundesweit einzigartiges Modellprojekt zur Integration für geflüchtete Künstlerinnen und Künstler und ist am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin angesiedelt. Basierend auf dem Pilotprojekt Refugee Class for Professionals informieren seit November 2016 bis Dezember 2017 zwei Ausgaben mit jeweils einer Einführung und fünf vertiefenden Modulen über die folgenden fünf Branchen: Musik, Kulturjournalismus, Bildende Kunst, Darstellende Kunst und Film. Ein weiterer zentraler Baustein ist das Networkingformat MindLab# in der ZUsammenKUNFT sowie Praxisangebote in practice, individuelle Beratungen und das Café Artsalon, organisiert von Studierenden und der Initiative Common Ground AStA der UdK Berlin.

Teilnehmende des Artist Training: Refugee Class for Professionals präsentieren Ausstellung und Rahmenprogramm zum Rundgang

12.06.2017

Die Berlin Summer University of the Arts startet in die sechste Runde – 16. Juni bis 11. Oktober 2017: Über 30 Workshops zu allen künstlerischen Disziplinen und übergreifenden Themen

Der Berliner Sommer steht vor der Tür und somit auch der erste Workshop im Rahmen der am Berlin Career College der Universität der Künste (UdK) Berlin angesiedelten sechsten Berlin Summer University of the Arts. Den Auftakt bildet ab dem 16. Juni einer von drei interdisziplinären Kursen in Kooperation mit dem Studium Generale. Deren Besonderheit liegt darin, dass internationale Künstlerinnen und Kreative zusammen mit UdK-Studierenden an den Angeboten teilnehmen werden. Darüber hinaus werden bis zum 11. Oktober weitere ca. 30 Kurzworkshops für Teilnehmende aus aller Welt in den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Gestaltung, Darstellende Kunst, Kunstmanagement und kreatives Unternehmertum angeboten.

Die Berlin Summer University of the Arts startet in die sechste Runde

01.06.2017

International, innovativ, vielseitig: 10 Jahre Berlin Career College an der Universität der Künste Berlin mit jährlich 1500 Teilnehmenden aus aller Welt

In diesem Jahr feiert das Berlin Career College der Universität der Künste Berlin sein zehnjähriges Jubiläum. Unter der Leitung des Geschäftsführenden Direktors Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer bietet es eine große Bandbreite an Weiterbildungen im inspirierenden Umfeld der Universität der Künste Berlin. „Seit zehn Jahren arbeiten wir mit unserem engagierten Team an der konsequenten Fortentwicklung eines qualitativ hochwertigen und innovativen Weiterbildungsangebots: das Programm basiert auf eigenen Forschungsergebnissen zum Weiterbildungsbedarf im wissenschaftlich-künstlerischen Bereich und bewegt sich somit sehr nah an den Bedarfen der Zielgruppen“, so Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer.

10 Jahre Berlin Career College an der Universität der Künste Berlin

01.06.2017

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur mit Gerriet K. Sharma, Diemo Schwarz und Alexis Baskind

Gemeinsame Veranstaltungsreihe des Masterstudiengangs Sound Studies and Sonic Arts am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin und des Fachgebiets Audiokommunikation der TU Berlin.


Seit zwei Jahren führt die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur – als gemeinsame Veranstaltungsreihe des Fachgebiets Audiokommunikation der Technischen Universität Berlin und des Masterstudiengangs Sound Studies and Sonic Arts am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin – die Reihen Elektroakustische Musik Hören des TU Studios und die Sound Studies Lectures unter einem gemeinsamen Dach fort. Nach einer Veranstaltung im Mai mit Thessia Machado, laden zwei weitere Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur in diesem Semester erneut ein zum Diskurs über Klangliches in Kunst und Medien. Hochkarätige Gäste repräsentieren dabei Konzerte in Zusammenarbeit mit IEM SONIBLE, dem DAAD und der hybrid plattform.

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

31.05.2017

Berufsbegleitende Weiterbildung Musikphysiologie im künstlerischen Alltag am UdK Berlin Career College – neue Auflage ab Oktober 2017

Das Berlin Career College der Universität der Künste Berlin bietet in Zusammenarbeit mit dem Kurt-Singer-Institut für Musikphysiologie und Musikergesundheit, dem Gemeinschaftsinstitut der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, dem Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie dem Berliner Centrum für Musikermedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin ab Oktober 2017 die berufsbegleitende Weiterbildung Musikphysiologie im künstlerischen Alltag in neuer Auflage an. Unter neuer Leitung von Prof. Dr. med. Alexander Schmidt und Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller vermittelt der Zertifikatskurs in drei Modulen einen praktischen und theoretischen Überblick über Präventionsmöglichkeiten zur Vorbeugung gesundheitlicher Störungen von Musikerinnen und Musikern.

Musikphysiologie im künstlerischen Alltag (129 KB)

Kontakt

Kathrin Rusch
Berlin Career College
Pressearbeit

Telefon: 030-3185 2935
Email: kathrin.rusch[at]intra.udk-berlin.de

Sabine Beta

Berlin Career College
PR und Marketing

Telefon: 030-3185 2948
Email: sabine.beta[at]intra.udk-berlin.de

Berlin Career College – Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie einmal monatlich über unser aktuelles Kursangebot, interessante Veranstaltungen und Neuigkeiten aus den Masterstudiengängen.

jetzt anmelden