Forschungsstelle Berliner Management Modell für die Digitalisierung (BMM)
Am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin ist das „Berliner Management Modell (BMM®) für die Digitalisierung“ unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Georg Herbst entstanden. Dieses Modell zeigt zum einen die Koordinaten zur strategischen Entstehung neuer Kundenerlebnisse durch digitale Medien und -Technologien auf; zum anderen enthält es für die erforderliche Interne Transformation ein systematisches, klar strukturiertes Programm mit vielen Praxistools und Anwendungsübungen für den Aufbau von Willenskraft zur Umsetzung einer Digitalisierungs-Strategie. Mit dieser Forschungsstelle will das Berlin Career College einen Beitrag zur erfolgreichen Digitalisierung in Gesellschaft und Wirtschaft leisten.


Digitale Transformation: Chancen nutzen und auf Risiken vorbereitet sein
Die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft schreitet voran. Sie bringt große Umwälzungen für Unternehmen aller Branchen und aller Größen mit sich. Diese Entwicklung ist tiefgreifend und kontinuierlich. Viele vergleichen die Auswirkungen mit der Industrialisierung zu Beginn des 19. Jahrhunderts.


Schon heute entstehen völlig neue Geschäftsmodelle, neue Produkte und Leistungen, neue Kundenbeziehungen. In den europäischen Ländern wird etwa die Hälfte der Arbeitsplätze wegfallen, schätzen Experten. In den Unternehmen entstehen neue Formen der Zusammenarbeit, neue Qualifikationen sind erforderlich - lebenslanges Lernen wird die Regel sein. Digitale Technologien wie das Cloud Computing ermöglichen schon heute, dass länder- und abteilungsübergreifend Teams eng zusammen arbeiten und zeitgleich auf gemeinsame Informationen zugreifen. Durch die digitalen Medien wie das mobile Internet beschränkt sich das Arbeiten zudem nicht mehr nur auf den Schreibtisch im Büro, sondern ist an jedem Ort zu jeder Zeit möglich - ganz nach dem Motto: „Always on - always in touch“.


Drei zentrale Fragen lauten:


1. Wie werden sich Wirtschaft und Unternehmen durch die fortschreitende Digitalisierung in den kommenden Jahren entwickeln?
2. Wie können Unternehmen und Organisationen die Potenziale dieser Entwicklungen für sich nutzen? Wie können sie sich auf Risiken vorbereiten?
3. Wie müssen sie sich hierfür intern umbauen und organisieren?

Praxisnahes Modell mit erprobten Tools
Die Forschungsstelle „Berliner Management Modell für die Digialisierung (BMM®)“ will die Potenziale der Digitalisierung für neue Geschäftsmodelle nutzen, für neue Produkte und Leistungen sowie neue Kundenbeziehungen. Ziel: Aufbau und Entwicklung völlig neuer Kundenerlebnisse. Die Bausteine des BMM-Programms und seiner Praxistools sind in ihrer Wirksamkeit  durch zahlreiche wissenschaftliche  Studien bestätigt und haben sich in der Praxis erfolgreich bewährt.


Die Forschungsstelle ist eng verbunden mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang "Leadership in Digitaler Kommunikation" an der Universität der Künste Berlin (https://www.leadership-digitale-kommunikation.de), dem Institute of Electronic Business (www.ieb.net) sowie dem Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (www.hiig.de).


Der Leiter der Forschungsstelle, Prof. Dr. Dieter Georg Herbst, ist international renommierter Experte für Digitalisierung in Gesellschaft  und Wirtschaft: www.dietergeorgherbst.de.


Weitere Informationen: www.bmm-online.org


Kontakt: dgh[at]bmm-online.org